Information über Datenschutz

 Geotherm Üdülő Kft.
Anschrift: 4200 Hajdúszoboszló, Mátyás király sétány 25.
Postanschrift: 4200 Hajdúszoboszló, Mátyás király sétány 25.
Telefon: +36 52 363 811
Telefax: +36 52 362 639
E-Mail-Adresse: info@hotelsilver.hu
Handelsregisternummer: 09-09-000056
Steuernummer: 10254808-2-09
Website: www.hotelsilver.hu, www.silvermajor.hu

 Datenverwalter (im Folgenden als Gesellschaft  oder Geotherm Üdülő Kft. bezeichnet)

Die Geotherm Üdülő Kft. als Datenverwalter erklärt, dass sie bei der Datenverwaltung den Bestimmungen des Gesetzes Nr. CXII von 2011 über das Recht auf informationelle Selbstbestimmung und die Informationsfreiheit (im Folgenden als InfoG bezeichnet) entsprechend handelt.

Die Geotherm Üdülő Kft. beobachtet die Persönlichkeitsrechte der Gäste und daher hat sie die nachstehende Information über Datenschutz (im Folgenden als Information bezeichnet) erstellt, die auf den offiziellen Websites der Gesellschaft elektronisch oder in Hotels auf Papier verfügbar ist.

Diese Information bietet Orientierung in Bezug auf die Datenverwaltung bei den von der Gesellschaft erbrachten Dienstleistungen. Die Weise der Datenverwaltung kann gegebenenfalls von den in dieser Information Festgelegten abweichen, dann informiert die Geotherm Üdülő Kft. die Gäste im Voraus über die Abweichungen und deren genaue Weise. Über sämtliche, in der Information eventuell nicht festgelegten Datenverwaltungen liefert die Gesellschaft Informationen vor der gegebenen Datenverwaltung.

Personenbezogene Daten werden von der Gesellschaft ausschließlich zu vorher festgelegten Zwecken für die erforderliche Zeit zur Ausübung der Rechte und zur Erfüllung der Pflichten verwaltet. Die Gesellschaft verwaltet nur personenbezogene Daten, die zur Verwirklichung des Zieles der Datenverwaltung unerlässlich und zur Erreichung des Ziels geeignet sind.

Die Gültigkeit der Zustimmungserklärung eines minderjährigen Betroffenen unter 16 Jahren bedarf der Einwilligung oder späteren Zustimmung seines gesetzlichen Vertreters.

In allen Fällen, in denen die zur Verfügung gestellten Daten von der Gesellschaft für andere Zwecke als den Zweck der ursprünglichen Erhebung verwendet werden, informiert sie die betroffene Person darüber und fordert sie die vorherige ausdrückliche Einwilligung der betroffenen Person dazu bzw. gibt sie ihr die Möglichkeit, die Verwendung zu verbieten.

Personenbezogene Daten, die von der Gesellschaft im Rahmen der Datenverwaltung erhoben werden, können nur von im Auftrag der Gesellschaft oder mit der Gesellschaft in Beschäftigungsverhältnis stehenden Personen, die Aufgaben im Zusammenhang mit der jeweiligen Datenverwaltung haben, abgerufen werden.

1. Begriffsbestimmungen

Betroffene Person: jede natürliche Person, die auf der Grundlage personenbezogener Daten identifiziert wurde oder - direkt oder indirekt -identifiziert werden kann;

Personenbezogene Daten: die Daten, die mit einer betroffenen Person in Verbindung gebracht werden können – insbesondere der Name und die Identifikationsnummer der betroffenen Person sowie ein oder mehrere für ihre physische, physiologische, mentale, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität charakteristische Kennzeichen -, sowie die auf die betroffene Person bezogenen Schlussfolgerungen, die aus den Daten abgeleitet werden können;

Sensible Daten: personenbezogene Daten, aus denen die rassische, nationale oder ethnische Herkunft, politische Meinungen oder Parteiangehörigkeit, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Interessenvertretungsorganisationsmitgliedschaft hervorgehen, personenbezogene Daten zum Sexualleben sowie personenbezogene Daten über Gesundheitszustand, krankhafte Sucht oder kriminelle personenbezogene Daten;

Einwilligung: jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der - umfassenden oder für bestimmte Vorgänge festgelegten - Verwaltung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist;

Widerspruch: die Erklärung der betroffenen Person, mit der sie die Verwaltung ihrer personenbezogenen Daten einwendet und die Beendigung der Datenverwaltung und die Löschung der verwalteten Daten fordert.

Datenverwalter: die natürliche oder juristische Person, bzw. Organisation ohne Rechtspersönlichkeit, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verwaltung von personenbezogenen Daten entscheidet, diese Entscheidungen durchführt oder von einem von ihm beauftragten Datenverarbeiter durchführen lässt;

Datenverwaltung: unabhängig von dem angewendeten Verfahren jeder ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, das Ordnen, die Speicherung, die Veränderung, die Verwendung, das Abfragen, die Übermittlung, die Offenlegung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Sperrung, die Löschung oder die Vernichtung sowie die Verhinderung der Weiterverwendung der Daten, die Erstellung von Fotos, Ton- oder Bildaufnahmen sowie die Erfassung physischer Merkmale (wie Finger- oder Handflächenabdrücke, DNA-Proben, Irisbilder), aufgrund deren eine Person identifiziert werden kann;

Übermittlung von Daten: Bereitstellung von Daten für einen bestimmten Dritten;

Offenlegung: Bereitstellung der Daten für jedermann;

Löschung von Daten: Daten unkenntlich machen, so dass ihre Wiederherstellung nicht mehr möglich ist;

Datenkennzeichnung: Versehen der Daten mit Identifikationszeichen zur Diskriminierung;

Datensperrung: Versehen der Daten mit Identifikationszeichen zur Beschränkung der weiteren Verwaltung der Daten endgültig oder für einen bestimmten Zeitraum;  

Datenverarbeitung: Durchführung technischer Aufgaben im Zusammenhang mit Datenverwaltungsvorgängen, unabhängig von der Methode und dem Gerät, die für die Durchführung der Vorgänge verwendet werden, und unabhängig von dem Ort der Anwendung, vorausgesetzt, dass die technische Aufgabe an den Daten durchgeführt wird; 

Datenverarbeiter: eine natürliche oder juristische Person, bzw. Organisation ohne Rechtspersönlichkeit, die aufgrund ihres mit dem Datenverwalter abgeschlossenen Vertrags - einschließlich Vertragsabschluss aufgrund Rechtsvorschrift - personenbezogene Daten verarbeitet;

Dritter: eine natürliche oder juristische Person, bzw. Organisation ohne Rechtspersönlichkeit außer der betroffenen Person, dem Datenverwalter, dem Datenverarbeiter;

Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten: unrechtmäßige Verwaltung oder Verarbeitung personenbezogener Daten, insbesondere unbefugter Zugang, unbefugte Veränderung, Übermittlung, Offenlegung, Löschung oder Vernichtung sowie zufällige  Zerstörung oder Beschädigung;

Person mit Staatsbürgerschaft eines Drittlandes: Jeder andere Bürger als ein ungarischer Staatsangehöriger, der kein Staatsangehöriger eines Mitglieds des europäischen Wirtschaftsraums ist, einschließlich der staatenlosen Personen.

Europäischer Wirtschaftsraum (EWR): Mitgliedstaaten der Europäischen Union, Island, Liechtenstein und Norwegen als teilnehmender Mitgliedstaat sowie Schweiz als Staat, der den gleichen Status besitzt.

 2. Zwecke der Datenverwaltung

2.1. Hoteldienstleistungen

Bei der Erbringung von Dienstleistungen beruht die Verwaltung aller Daten der betroffenen Person auf einer freiwilligen Einwilligung mit dem Ziel der Gewährleistung der Dienstleistungserbringung, der Kommunikation und der Vorstellung der Dienstleistungen der Gesellschaft. Die in diesem Abschnitt enthaltenen personenbezogenen Daten werden von der Gesellschaft für einen angemessenen Zeitraum den Steuer- und Rechnungslegungsgesetzvorschriften entsprechend aufbewahrt und nach Ablauf der Frist gelöscht.

Bei jeder Dienstleistung ist es möglich, weitere Angaben unter der Rubrik ‚Bemerkungen‘ einzugeben, was hilft, die Bedürfnisse des Gastes vollständig zu verstehen, aber dies ist keine Voraussetzung für Reservierung und Inanspruchnahme anderer Dienstleistungen.

2.1.1. Anfrage, Reservierung

Bei Online-, persönlichen (papierbasierten) oder telefonischen Anfragen und bei Reservierung kann die Gesellschaft folgende Daten von dem Gast anfordern

2.1.2. Anmeldeformular

Bei der Inanspruchnahme einzelner Hotelleistungen füllt der Gast ein Hotelanmeldeformular aus, und durch Übergabe dieses ausgefüllten Formulars an die Mitarbeiter der Gesellschaft stimmt er zu, dass die Gesellschaft die folgenden verbindlich mitzuteilenden Daten zur Erfüllung ihrer in den einschlägigen Rechtsvorschriften (insbesondere über Fremdenpolizei sowie Fremdenverkehrssteuer) bestimmten Pflichten verwaltet, solange die zuständige Behörde die Erfüllung der in den einschlägigen Rechtsvorschriften festgelegten Pflichten überprüfen kann:

Die Angabe von Pflichtdaten durch den Gast ist Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Hoteldienstleistung.

Mit der Unterzeichnung und Übergabe des Anmeldeformulars erklärt sich der Gast damit einverstanden, dass seine auf dem Anmeldeformular angegebenen personenbezogenen Daten vom Hotel zur Ausübung seiner Rechte und zur Erfüllung seiner Pflichten für die erforderliche Zeit verwaltet bzw. archiviert werden.

2.1.3. Kauf eines Geschenkgutscheins

Beim Kauf eines Geschenkgutscheins gibt der Käufer folgende personenbezogenen Daten an:

Bei persönlichem Kauf:

Bei Online-Bestellungen über offizielle Websites der Gesellschaft:

Der Zweck der Datenverwaltung ist die Kommunikation und Zustellung des Geschenkgutscheins.

Die so erhobenen personenbezogenen Daten werden von der Gesellschaft für einen den geltenden Steuer- und Rechnungslegungsvorschriften entsprechenden Zeitraum gespeichert und nach Ablauf dieser Frist gelöscht.

2.1.4. Gästefragebogen

Im Rahmen des Qualitätssicherungsprozesses der Gesellschaft können die Gäste ihre Meinungen über die Dienstleistungen der Gesellschaft durch Ausfüllen eines Gästefragebogens auf Papier äußern. Beim Ausfüllen des Fragebogens können die Gäste die nachstehenden persönlichen Daten angeben:

Die Mitteilung der Daten ist nicht verbindlich, sie werden nur zur Prüfung eventueller Beschwerden oder zur Rückmeldung durch die Gesellschaft an den Gast verwendet.

Die so erhaltenen Meinungen und alle eventuell damit verbunden angegebenen Daten, die auf den gegebenen Gast nicht zurückgeführt und möglicherweise nicht mit dem Namen des Gastes verbunden werden können, können von der Gesellschaft auch für statistische Zwecke verwendet werden.

Personenbezogene Daten, die durch das Ausfüllen des Gästefragebogens zur Verfügung gestellt werden, werden von der Gesellschaft innerhalb von 5 (fünf) Werktagen nach der Prüfung der Beschwerde gelöscht. Die E-Mail-Adresse und der Benutzername, die für die Nutzung des Bewertungssystems angegeben  werden, werden von der Gesellschaft auf Verlangen des Gastes an info@hotelsilver.hu gelöscht.

2.2. Kamerasystem

Für die persönliche und Vermögenssicherheit der Gäste werden Kameras auf dem Gebiet der von der Gesellschaft betriebenen Hotels betrieben.

Durch Betreten des Hotels stimmt die betroffene Person zu, dass Videoaufnahmen von ihm von der Gesellschaft gemacht und diese zur Ausübung ihrer Rechte und zur Erfüllung ihrer Pflichten für die erforderliche Zeit (168 Stunden) verwaltet sowie archiviert werden.

2.3. Newsletter 

Newsletter werden von der Gesellschaft nur mit Zustimmung der betroffenen Person versandt. Die betroffene Person stimmt bei Abonnieren auf den Websites der Hotels, per E-Mail, auf Papier, per Facebook oder auf anderem Wege durch Angabe des Namens und der E-Mail-Adresse zu, dass die Gesellschaft an die von ihr angegebene E-Mail-Adresse bzw. das Facebook-Konto elektronische Newsletter übermittelt.

Die mitgeteilten personenbezogenen Daten werden von der Gesellschaft getrennt von den ihr für andere Zwecke bereitgestellten Daten gespeichert. Die Gesellschaft hat das Recht, die Liste oder die Daten an einen Dritten zu übermitteln, so dass der Empfänger vollständige allgemeine oder personalisierte Informationen über die neuesten Aktionen der Gesellschaft erhalten kann.

Die zu diesem Zweck erhobenen personenbezogenen Daten werden von der Gesellschaft verwaltet, solange sie die betroffene Person über Newsletter informieren möchte oder bis die betroffene Person ihre Newsletter abbestellt. Die betroffene Person kann jederzeit die Newsletter am Ende der E-Mail oder durch einen Antrag auf Abbestellung an die E-Mail-Adresse info@hotelsilver.hu oder an die Postanschrift der Gesellschaft 4200 Hajdúszoboszló, Mátyás király sétány 25. abbestellen.

2.4. Facebook-Seite

Die Gesellschaft bzw. die von der Gesellschaft betriebenen Hotels, etc. sind auch separat auf dem Facebook soziales Netzwerk erreichbar.

Das Ziel der Datenverwaltung besteht darin, die auf den Websites der Gesellschaft befindlichen sowie dort nicht befindlichen - exklusiven - Inhalte mit anderen zu teilen. Mit der Facebook-Seite kann der Gast Zimmer reservieren, an Gewinnspielen teilnehmen und sich über die neuesten Angebote informieren.

Im Falle einer Reservierung wird der Gast automatisch auf die Website der Gesellschaft weitergeleitet, in diesem Fall erfolgt die Datenverwaltung laut Abschnitt 3.1.

Informationen über Datenverwaltung der Facebook-Seite können Sie den Datenschutzrichtlinien entnehmen, die unter www.facebook.com verfügbar sind.

2.5. Gewinnspiel

Die Gesellschaft organisiert allein oder gemeinsam mit anderen gelegentlich Gewinnspiele, um die Dienstleistungen eines bestimmten Hotels einzuführen.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist nach Registrierung auf Papier oder online auf Websites oder auf Facebook-Seiten der Gesellschaft möglich, nach Angabe der nachstehenden Daten

Der Zweck der Datenverwaltung besteht darin, in Kontakt zu bleiben, um sicherzustellen, dass der Gewinner den Preis von der Gesellschaft erhält. Die Datenverwaltung dauert bis zum Ende des Gewinnspiels und innerhalb von 15 Arbeitstagen nach Ende des Gewinnspiels werden die so verwalteten Daten (mit Ausnahme der Daten des Gewinners) gelöscht. Die Daten des Gewinners werden von der Gesellschaft für eine den gültigen Steuer- und Rechnungslegungsvorschriften entsprechende Zeit gespeichert und nach Ablauf der Frist gelöscht. Im Falle von Gästen, die Newsletter abonnieren, werden die oben genannten Daten von der Gesellschaft gemäß 3.4 dieses Dokumentes weiterverwaltet.

2.6. Angaben zum Besuch von Websites 

Die Website der Gesellschaft kann auch Links enthalten, die nicht von der Gesellschaft betrieben werden, sondern nur zur Information der Besucher dienen. Die Gesellschaft hat keinerlei Einfluss auf den Inhalt und die Sicherheit der von Partnerunternehmen betriebenen Websites und daher ist sie nicht für diese verantwortlich.

Die Gesellschaft verwendet Cookies, um ihre Websites zu verfolgen. Beim Besuch dieser Seite wird ein Cookie erstellt, um Informationen über den Besuch (unsere besuchten Seiten, die auf unseren Seiten verbrachte Zeit, Browserdaten, Verlassen der Seite usw.) zu erfassen, die nicht mit der Person des Besuchers in Kontakt gebracht werden können. Dieses Tool hilft, die Website so zu entwickeln, dass die Websites der Gesellschaft den jeweiligen Bedürfnissen entsprechend benutzerfreundlich sind. Die Gesellschaft verwendet keine Cookies, um persönliche Informationen zu erheben.

Die Besucher der Websites der Gesellschaft können Cookies aktivieren oder ablehnen. Die meisten Webbrowser aktivieren Cookies automatisch, aber durch Ändern der Browsereinstellungen können

diese abgelehnt werden, bzw. wenn es im Browser eingestellt wurde, können Sie vor dem Speichern des Cookies eine Warnung erhalten.

Wenn Cookies im Browser jedoch nicht aktiviert sind, kann es vorkommen, dass Sie die Funktionen der Websites der Gesellschaft nicht vollständig nutzen können.

Wir verwenden ein Session-Cookie (kleines Datenpaket) auf der Website, das bis zum Ende der bestimmten Session gültig ist, also für die Dauer des Besuchs erstellt und danach automatisch vom Computer des Benutzers gelöscht wird. Das sogenannte Cookie ist für die Website-Sicherheit, für die benutzerfreundlichen Lösungen zur Erreichung einer höheren Benutzererfahrung erforderlich.

Mit dem Cookie werden keine personenbezogenen Daten gespeichert. Cookies können vom Besucher jederzeit von seinem Computer / Browser-Gerät gelöscht werden, oder er kann seinen Browser so konfigurieren, dass die Verwendung von Cookies deaktiviert wird, ohne diese funktioniert die Website weiterhin, der Benutzer nimmt jedoch zur Kenntnis, dass die Navigation auf der Website danach nicht mehr vollwertig sein wird.

2.7. E-Mail

Die Gesellschaft stellt sicher, dass sich jeder mit Geotherm Üdülő Kft. per E-Mail in Verbindung setzen kann.

Die Gesellschaft verwaltet die Nachrichten, bis die Frage beantwortet wird, dann werden die E-Mails von ihr archiviert und für 5 Jahre gespeichert.

 3. Datensicherheit

Die Gesellschaft behandelt personenbezogene Daten vertraulich und gibt sie nicht an unbefugte Personen weiter. Personenbezogene Daten sind insbesondere vor unberechtigtem Zugriff, unberechtigter Veränderung, Übermittlung, Offenlegung, Löschung oder Vernichtung sowie zufälliger Zerstörung, Beschädigung und Unzugänglichkeit infolge von Veränderung der eingesetzten Technologie geschützt. Um den technischen Schutz personenbezogener Daten zu gewährleisten, ergreift die Gesellschaft alle erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen.

Die Arbeitnehmer der Gesellschaft verwenden personenbezogene Daten nur im erforderlichen Umfang und nur zu dem genehmigten Zweck. Um dies zu gewährleisten, verpflichteten sie sich zur Geheimhaltung, welche Pflicht auch nach Abschluss der Tätigkeit besteht.

 4. Datenübermittlung

Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, die personenbezogenen Daten, die sie verwaltet, in den gesetzlich festgelegten Fällen, ohne die gesonderte Zustimmung der betroffenen Person den zuständigen Behörden, den Gerichten, in Übereinstimmung mit ihrem Ersuchen, zur Verfügung zu stellen.

Die Gesellschaft führt ein Datenübermittlungsregister zur Prüfung der Rechtmäßigkeit der Datenübermittlung sowie zur Information der betroffenen Person, welches Register das Datum der Übermittlung der von ihr verwalteten personenbezogenen Daten, die Rechtsgrundlage und den Empfänger der Datenübermittlung, die Bestimmung des Umfangs der übermittelten personenbezogenen Daten und andere Daten, die im Gesetz zur Datenverwaltung festgelegt sind, enthält.

 5.  Datenverwalter

Eine spezifische Liste der Datenverarbeiter der Gesellschaft kann per E-Mail an info@hotelsilver.hu  gefordert werden, die Gesellschaft kommt dem Antrag innerhalb von 30 (dreißig) Tagen schriftlich nach.

 6. Rechtsbehelfe

6.1. Informationen

Auf den an die E-Mail-Adresse info@hotelsilver.hu oder an den Namen und die Adresse der Gesellschaft (Geotherm Üdülő Kft., 4200 Hajdúszoboszló, Mátyás király sétány 25) gesandten Antrag der betroffenen Person liefert die Gesellschaft innerhalb von höchstens 25 Tagen nach der Einreichung des Antrags - hinsichtlich gleicher Daten jährlich einmal unentgeltlich, darüber hinaus entgeltlich - Informationen über die von ihr verwalteten, bzw. von dem von ihr beauftragten Datenverwalter verarbeiteten Daten der betroffenen Person, deren Quelle, den Zweck, die Rechtsgrundlage, die Dauer der Datenverwaltung, den Namen, die Adresse sowie die mit der Datenverwaltung zusammenhängenden Tätigkeit des Datenverarbeiters und die Umstände, Auswirkungen der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten sowie die zu deren Behebung ergriffenen Maßnahmen, ferner - im Fall von Übermittlung personenbezogener Daten der betroffenen Person - die Rechtsgrundlage und den Empfänger der Datenübermittlung.

Die Gesellschaft führt ein Register zur Kontrolle der mit der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten verbundenen Maßnahmen sowie zur Information der betroffenen Person, welches Register den Umfang der personenbezogenen Daten der betroffenen Person, den Kreis und Anzahl der von der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten betroffenen Personen, das Datum, die Umstände, Auswirkungen der Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten  sowie die zu deren Behebung ergriffenen Maßnahmen und andere Daten, die im Gesetz zur Datenverwaltung festgelegt sind, enthält.

Im Falle von Informationsverweigerung teilt die Gesellschaft der betroffenen Person schriftlich mit, aufgrund welcher Rechtsnorm die Informationslieferung verweigert wird und sie informiert die betroffene Person über die ihr zur Verfügung stehenden Rechtsbehelfe.

6.2. Berichtigung

Wenn die personenbezogenen Daten nicht der Wahrheit entsprechen und die der Wahrheit entsprechenden personenbezogenen Daten der Gesellschaft zur Verfügung stehen, werden die personenbezogenen Daten von der Gesellschaft berichtigt. Die Gesellschaft informiert über die Berichtigung die betroffene Person und alle, an die die Daten früher gegebenenfalls zur Datenverwaltung weitergeleitet wurden. Die Benachrichtigung kann unterbleiben, wenn dadurch das berechtigte Interesse der betroffenen Person hinsichtlich des Zweckes der Datenverwaltung nicht beeinträchtigt wird. Für die Berichtigung auf Antrag, die Frist für die Bearbeitung eines Antrags und die Rechtsbehelfe sind die unter 7.1 Beschriebenen maßgebend.

6.3. Löschung und Sperrung, Widerspruch 

Für die Löschung und Sperrung personenbezogener Daten, den Widerspruch gegen Datenverwaltung sind die in §§ 17 bis 21 InfoG Festgelegten maßgebend.

6.4. Gerichtliche Durchsetzung

Die betroffene Person kann sich bei Verletzung ihrer Persönlichkeitsrechte an Gericht wenden. Für Gerichtsverfahren sind § 22 InfoG, §§ 2:51 bis 2:54 des Gesetzes Nr. V von 2013 über das Bürgerliche Gesetzbuch sowie andere einschlägige gesetzliche Bestimmungen maßgebend.

6.5. Schadenersatz und Schmerzensgeld

Verursacht die Gesellschaft Schaden durch unrechtmäßige Verwaltung der Daten der betroffenen Person oder durch Verletzung der Datensicherheitsanforderungen oder verletzt sie die Persönlichkeitsrechte der betroffenen Person, kann die Gesellschaft aufgefordert werden, Schmerzensgeld zu zahlen.

Der Datenverwalter wird von der Haftung für verursachte Schäden und der Pflicht zur Zahlung von Schmerzensgeld befreit, wenn er nachweist, dass der Schaden oder die Schädigung des Persönlichkeitsrechts der betroffenen Person aus einem nicht im Rahmen der Datenverwaltung eingetretenen unabwendbaren Grund erfolgt ist.

Die Gesellschaft haftet der betroffenen Person gegenüber auch für den Schaden, der von dem Datenverarbeiter verursacht wurde, und die Gesellschaft ist verpflichtet, an die betroffene Person auch das im Falle von Verletzung des Persönlichkeitsrechtes durch den Datenverarbeiter zustehende Schmerzensgeld zu zahlen. Die Gesellschaft wird von der Haftung und der Pflicht zur Zahlung von Schmerzensgeld befreit, wenn sie nachweist, dass der Schaden oder die Schädigung des Persönlichkeitsrechts der betroffenen Person aus einem nicht im Rahmen der Datenverwaltung eingetretenen unabwendbaren Grund erfolgt ist. Sie hat den Schaden nicht zu ersetzen und kein Schmerzensgeld kann angefordert werden, falls der Schaden auf ein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der betroffenen Person zurückzuführen ist.

 7. Sonstige Bestimmungen

Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, die vorliegende Information zu ändern, über welche Änderung sie die betroffenen Personen informiert. Die Gesellschaft übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der Daten, die von den Besuchern der Websites oder den Gästen zur Verfügung gestellt werden.

In Datenschutzfragen können Sie jederzeit bei der Nationalen Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit (Nemzeti Adatvédelmi és Információszabadság Hatóság) um Hilfe bitten:

Vorsitzender: Dr. Attila PÉTERFALVI
Postanschrift: 1534 Budapest, Pf.: 834
Adresse: 1125 Budapest, Szilágyi Erzsébet fasor 22/c
Telefon: +36 (1) 391-1400
Telefax: +36 (1) 391-1410

Website: http://www.naih.hu

E-Mail: ugyfelszolgalat@naih.hu